Datenschutz

 

Ich verarbeite nachstehende, mir von Ihnen, im Rahmen des Coaching, Workshop, Prozessberatung oder des Seminars zur Verfügung gestellte, personenbezogene Daten: Name, Adresse, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Webseite und gegebenenfalls UID-Nummer, FN-Nummer sowie Geburtsdatum („personenbezogene Daten“). 

Wenn Sie mir im Rahmen meiner Beratungstätigkeit diese Daten zur Verfügung stellen, verarbeite ich darüber hinaus, in Form von Gesprächsnotizen bzw. Protokollen, nachstehende besondere Kategorien von personenbezogenen Daten, nämlich sensible Daten bezüglich Ihres aktuellen Gesundheitszustandes oder betreffend bestehende Diagnosen, Erkrankungen oder Medikamenteneinnahmen sowie vertrauliche Daten zu Ihrem Privat- und Intimleben, Ihrem religiösen, politischen oder weltanschaulichen Bekenntnis oder Ihrem Berufsleben („sensible Daten“). Diese Notizen führe ich ausschließlich zum Zweck der Erbringung professioneller Beratungsleistungen, und soweit möglich anonymisiert. 

Bei Kontaktaufnahme per E-Mail speichere ich Ihren Namen, Ihre email-Adresse und die von Ihnen angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage und allfälliger Fragen. 

Im Rahmen meiner Webseite verarbeite ich Ihre IP-Adresse pseudonymisiert. Meine Webseite verwendet Cookies, um mein Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Sie können die Speicherung dieser Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, jedoch kann dann die Funktionalität meiner Webseite eingeschränkt sein. Meine Webseite verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, um mein Angebot zu verbessern. 

  

Verantwortliche

Nina Wiesinger, MBA

Arsenal 12

1030 Wien, Österreich

Tel: +43 699 181 038 86

nina.wiesinger@denkmallaut.at

  

Grund für die Verarbeitung personenbezogener oder sensibler Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zu nachstehenden Zwecken:

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen der Erbringung von Beratungs- und Workshop-Leistungen an Kunden/Klienten/Teilnehmer und an der Beratung oder am Training Mitwirkende, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z.B. Protokolle, Korrespondenz) in dieser Angelegenheit. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer sensiblen Daten erfolgt ausschließlich für Zwecke Ihrer Beratung und Versorgung im psychosozialen Bereich. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art 9 Abs 2 lit h DSGVO.

 

Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden an folgende Empfänger übermittelt: Steuerberater, Bank, Finanzamt, Email-Dienst, Webseitenprovider und Webseitenbetreuer, IT, Lizenzgeber.

Ihre sensiblen Daten werden nicht weitergegeben.

 

Speicherung der personenbezogenen oder sensiblen Daten (Dauer)

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer des Vertragsverhältnisses und darüber hinaus für einen Zeitraum von 7 Jahren gespeichert.  

Ihre sensiblen Daten werden für einen Zeitraum von 3 Jahren ab Beendigung des Vertragsverhältnisses gespeichert. Bei Kontaktaufnahme per E-Mail oder bei Nutzung meiner Webseite speichere ich Ihre Daten für einen Zeitraum von 6 Monaten.

 

Erforderlichkeit der Bereitstellung der personenbezogenen oder sensiblen Daten

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung nachstehender personenbezogener Daten, nämlich Ihres Namens und Ihrer Adresse, (im Fall eines Workshops auch Ihrer email-Adresse) ist jedoch für einen Vertragsabschluss mit mir erforderlich.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre sensiblen Daten bereitzustellen.

 

Auskunftsrecht und Rechte

Sie haben das Recht, von mir eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene oder sensible Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen oder sensiblen Daten; die Verarbeitungszwecke; die Kategorien personenbezogener oder sensibler Daten, die verarbeitet werden; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen oder sensiblen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen oder sensiblen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde.

 

Sofern Sie von Ihrem Recht auf Auskunft Gebrauch machen, werde ich Ihnen eine Kopie der personenbezogenen oder sensiblen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung stellen. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, kann ich ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Sofern Sie den Antrag elektronisch stellen, werden Ihnen die Informationen in einem gängigen elektronischen und von Ihnen, als sicher bekannt gegebenem Format, zur Verfügung gestellt, sofern Sie nichts anderes angeben. 

Sie haben das Recht, von der Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung, Löschung (Recht auf Vergessen werden), Einschränkung der Verarbeitung oder Übertragbarkeit betreffender oder unrichtiger personenbezogener oder sensibler Daten zu verlangen. 

 

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung, Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art 6 Abs 1 lit e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Die Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung, Sie betreffender personenbezogener Daten, zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das "Profiling", soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so dürfen die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet werden.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen oder sensiblen Daten gegen die DSGVO oder gegen § 1 oder Artikel 2. 1 Hauptstück DSG 2018 verstößt. In Österreich ist die Datenschutzbehörde zuständig.

 

Der Schutz Ihrer Daten ist mir ein großes Anliegen. Bitte kontaktieren Sie mich umgehend unter nina.wiesinger@denkmallaut.at  oder +43 699 181 038 86, wenn Sie sich durch mein Verhalten in Ihren Rechten beeinträchtigt glauben.